Die Digitalität und ihr Datensouverän

10:00 bis 11:30 Uhr

Laura Isabel Büttner (Amt für IT und Digitalisierung, Senatskanzlei Freie und Hansestadt Hamburg)

Anliegen und Fragestellung

Datensouveränität ist ein wesentlicher Bestandteil von Digitaler Souveränität. Es gibt zweifellos zahllose konkrete Ansätze und Maßnahmen zur gezielten Förderung von Datensouveränität, seien es Maßnahmen zur Steigerung von Datenverfügbarkeit und Datenqualität oder auch datenethische Überlegungen, um nur wenige Stichworte zu nennen. Die öffentliche Verwaltung könnte man auch als Enabler für die Stärkung der Digitalen und Datensouveränität in allen gesellschaftlichen Sektoren bezeichnen. Aber welche Maßnahmen zu ergreifen sind und wie diese ineinandergreifen müssen, das wird selten konkret ausbuchstabiert. Welches Maß lässt sich sinnvoll an Datensouveränität anlegen? Woran kann sich der Reifegrad für die Digitale und Datensouveränität messen? Welche Kriterien sind dabei geeigneter als andere? Und wie lassen sich diese sinnvoll operationalisieren? Was muss die öffentliche Verwaltung konkret tun, um – sei es in einem gegebenen Projektrahmen oder auch institutionell – Datensouveränität gezielt zu fördern, und was muss sie unterlassen?

Bezogen auf Digitale Souveränität hat das Team Data Governance der Senatskanzlei Hamburg bereits Kriterien für eine Reifegradmessung aufgestellt und diese im Zusammenspiel mit externen Experten bewertet/modifiziert. Diese werden ebenso vorgestellt wie vorläufige Reifegradkriterien für Datensouveränität. Eine kritische Bewertung, Modifikation und gegebenenfalls Erweiterung letzterer steht im Vordergrund des angebotenen Workshops. Der Workshop-Endpunkt ist für das Team Data Governance Ausgangspunkt für das weitere Nachdenken über das Thema und die Weiterentwicklung eines bestehenden Kriterien- und Maßnahmenkatalogs für die öffentliche Verwaltung. Auch können die Ergebnisse im Kontext des Tätigkeitsbereichs (in sogenannten „Data Governance-Sektionen“) unmittelbar getestet und weiterentwickelt werden.

Expertise der Teilnehmenden

Idealerweise setzt sich die Workshopteilnehmerschaft aus Praktiker:innen der öffentlichen Verwaltung, politischen Amts- und Entscheidungsträger:innen, Vertreter:innen der Zivilgesellschaft sowie wissenschaftlich arbeitenden Personen zusammen. 

Referentin

Laura Isabell Büttner

Laura Isabel Büttner, Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft in Marburg, Potsdam, Québec und Los Angeles. Nach Stationen als Beraterin in der Managementberatung und als Referentin der Geschäftsführung in einem öffentlichen Unternehmen ist sie seit 2020 Referentin in der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg im Amt für IT und Digitalisierung tätig und beschäftigt sich dort mit dem Auf- und Ausbau einer Data Governance für die Stadt Hamburg. Das Themenfeld Digitale und Datensouveränität ist ihr ein besonderes Anliegen.